Konfiguration - Aktionen

Über

Aktionen in Agent DVR sind Reaktionen auf bestimmte Ereignisse, wie Kamera-/KI-Warnungen oder Geräteunterbrechungen. Um auf Aktionen zuzugreifen und sie zu konfigurieren, bearbeiten Sie ein Gerät und navigieren Sie zu dem Abschnitt Aktionen im Menü. Klicken Sie auf "Hinzufügen", um eine neue Aktion zu erstellen. Sie werden mit einem Konfigurationsbildschirm ähnlich den untenstehenden Bildern präsentiert:
Schnittstelle für KI-Aktionen
Schnittstelle für KI-Aufgaben

Es gibt eine Vielzahl von Ereignissen, die Aktionen auslösen können. Mehrere Aktionen können jedem Ereignis zugeordnet werden, und Sie können verschiedene Tags in diesen Aktionen verwenden, um dynamische Reaktionen zu erstellen.

Konfigurieren einer Aktion
  • Aktiv: Aktivieren oder deaktivieren Sie dies, um die Aktion zu aktivieren oder zu deaktivieren. Alternativ können Sie auch den Zeitplan und die API mit Befehlen wie actionOn, actionOff und actionRun verwenden, wobei die oben angezeigte ID verwendet wird.
  • Wenn: Wählen Sie eine verfügbare Aktion aus (siehe unten).
  • Mit Tag: (KI-Ereignisse). Dies wird hauptsächlich bei KI-Aktionen verwendet. Wenn Sie beispielsweise KI: Objekt gefunden auswählen und hier Katze eingeben, wird die Aktion nur ausgelöst, wenn eine Katze erkannt wird.
  • In Zonen: (KI-Ereignisse). Geben Sie Bewegungszonen (aus dem Tab für Bewegungserkennung) an, um die erkannten Objekte zu filtern. Wenn Sie beispielsweise Zone 1 und Katze als Tag auswählen, wird die Aktion nur ausgelöst, wenn eine Katze in Zone 1 erkannt wird. Lassen Sie das Feld leer, um alle Zonen einzuschließen.
  • Wiederholungs-Timeout: Unterdrückt das Ereignis, wenn es innerhalb dieses Intervalls ausgelöst wurde, und setzt auch den Timer zurück. Wenn beispielsweise "Fahrzeug erkannt" als Auslöser und ein 30-Sekunden-Timeout angegeben ist, wird eine Warnung einmal gesendet, und nachfolgende Warnungen werden angehalten, bis es eine 30-sekündige Lücke im erkannten Verkehr gibt.
  • Aufgabe hinzufügen: Klicken Sie hier, um eine Aufgabe hinzuzufügen. Sie können mehrere Aufgaben einer Aktion zuweisen (v4.5.5.0+).

Verfügbare Aktionen

Die Ereignisse, für die Sie Aktionen einrichten können, sind:
  • AI: Server ausgefallen (Der AI-Server hat einen Fehler zurückgegeben - das Ereignis wird ausgelöst, nachdem Anfragen 3 Mal fehlgeschlagen sind und nicht wiederholt wird, bis der Server wieder online ist)
  • AI: Server wieder online (Der AI-Server hat den Fehlerzustand verlassen)
  • AI: Gesicht erkannt
  • AI: Gesicht nicht erkannt
  • AI: Nummernschild erkannt
  • AI: Nummernschild nicht erkannt
  • AI: Objekt gefunden
  • AI: Objekt nicht gefunden
  • AI: Ton erkannt (nur Mikrofone)
  • Alarm
  • Alarm beendet
  • Manueller Alarm
  • Bewegung erkannt
  • Bewegung beendet
  • Keine - verwenden Sie dies, wenn Sie Aktionen mit dem Befehl "Alarmaktion ausführen" im Zeitplan auslösen möchten
  • ONVIF-Logischer Zustand AN - verwenden Sie dies beispielsweise, um die Aufnahme basierend auf ONVIF-Logikzustandsaktualisierungen zu starten und zu stoppen (erfordert die Einstellung des Bewegungsmelder-Typs auf ONVIF)
  • ONVIF-Logischer Zustand AUS
  • Foto aufgenommen
  • PTZ-Voreinstellung angewendet
  • Verbindungsfehler
  • Aufnahme beendet
  • Aufnahme gestartet
  • Quelle getrennt
  • Quelle wieder verbunden
  • Gerät ausschalten
  • Gerät einschalten
  • System: UI verbunden - wenn jemand einen Browser öffnet, um Ihr System anzuzeigen)
  • System: UI getrennt - wenn die Sitzung geschlossen wird (passiert ungefähr eine Minute, nachdem der Browser getrennt wurde)

Hinzufügen von benutzerdefinierten Ereignissen

Jenseits der voreingestellten Ereignisse können Sie benutzerdefinierte Ereignisse erstellen, indem Sie Aufgaben hinzufügen. Sobald eine Aufgabe erstellt wurde, erscheint sie in der Ereignis-Liste. Sie können dann eine Aktion einrichten, um auf diese Aufgabe zu reagieren. Aufgaben können von der Live-Seite in der Benutzeroberfläche ausgelöst werden (indem Sie eine Kamera auswählen und dann auf das Aufgaben-Symbol unten links klicken) oder über den Aktion: Ausführen-Befehl in der Zeitplan.

Verfügbare Aufgaben

Die Liste der verfügbaren Aktionen, die Sie ausführen können (unter Dann), ist:
  • Alarm - löst einen Alarm auf dem Gerät aus
  • Piepton - spielt einen Piepton über den lokalen PC-Lautsprecher ab
  • URL aufrufen - Rufen Sie eine beliebige URL mit einem optionalen Authentifizierungstoken auf. Hier können Sie die Agent API aufrufen. Wenn Sie in den Servereinstellungen Protect API aktiviert haben, müssen Sie einen Autorisierungsheader angeben. Dazu müssen Sie über die Servereinstellungen ein Benutzerkonto hinzufügen und einen Wert für den Basic-Auth-Header eingeben:
    BASIC YWRtaW46YWRtaW4=
  • Befehl ausführen
    Siehe auch Befehle
    Um eigene Befehle/Skripte hinzuzufügen, können Sie .bat- oder .sh-Dateien in das Befehlsverzeichnis kopieren. Sie können dann Parameter an die Batch-Datei übergeben. Um beispielsweise alle Fotos in das Stammverzeichnis des Laufwerks D zu kopieren:

    Erstellen Sie eine Textdatei mit folgendem Inhalt:
    copy %1 D:\
    Speichern Sie sie als copyPhoto.bat (unter Linux verwenden Sie .sh - Sie müssen diese Datei mit chmod +x ausführbar machen) in das Agent-Verzeichnis/Befehle
    Fügen Sie dann eine Aktion hinzu:
    Wenn: "Foto aufgenommen"
    Dann: "Befehl ausführen"
    Datei: copyPhoto
    Parameter: "{FILENAME}"

  • Zu Voreinstellung gehen (PTZ-Voreinstellung)
  • MQTT - senden Sie eine MQTT-Nachricht
  • MQTT-Bild - senden Sie ein Rohbild in JPEG-Bytes an ein Thema
  • Netzwerk-Nachricht
  • RTMP starten - starten Sie RTMP-Streaming für dieses Gerät
  • RTMP stoppen - stoppen Sie RTMP-Streaming für dieses Gerät
  • E-Mail senden (mit optionalen Bildanhängen)
  • E-Mail mit Video senden (geben Sie die Dauer an - dies beinhaltet einen Puffer des Ereignisses). v4.9.8.0+
  • Push-Benachrichtigung senden
  • SMS senden
  • Bewegungserkennungsbereich festlegen (wählen Sie den auf dem Detektor definierten Bereich aus)
  • Nachricht anzeigen - zeigt eine Nachricht auf den Webbrowsern an
  • Ton (auf dem Agentencomputer)
  • Ton (über Kamera)
  • Ton (über Webbrowser)
    Aufgrund der Browsersicherheit ist hierfür zunächst eine Interaktion mit der Webseite erforderlich (z.B. durch Klicken auf etwas). Um dies in Chrome zu umgehen, gehen Sie zu chrome://settings/content/sound und fügen Sie die Adresse Ihres Servers (oder unsere Website, wenn Sie das Remote-Portal verwenden) zur Liste der zulässigen Websites hinzu.
  • Aufzeichnung starten (für ein bestimmtes Gerät) - wird bis zum Anhalten aufzeichnen.
  • RTMP-Streaming starten.
  • Zeitraffer auf (einem Gerät) starten
  • Aufzeichnung auf (einem Gerät) beenden
  • RTMP-Streaming beenden
  • Zeitraffer auf (einem Gerät) beenden
  • Objekt einschalten
  • Objekt ausschalten
  • Profil wechseln
  • Text zu Sprache (auf dem Agentencomputer - erfordert ein iSpyConnect.com-Konto, da der Text über Webdienstaufrufe gerendert wird)
  • Text zu Sprache (über Webbrowser)
    Aufgrund der Browsersicherheit ist hierfür zunächst eine Interaktion mit der Webseite erforderlich (z.B. durch Klicken auf etwas).
  • Text zu Sprache (über Kamera)
  • Alarm auslösen auf (einem anderen Gerät)
  • Erkennung auslösen auf (einem anderen Gerät)
  • Gesichtserkennung auslösen auf (einem anderen Gerät)
  • Kennzeichenerkennung auslösen auf (einem anderen Gerät)
  • Objekterkennung auslösen auf (einem anderen Gerät)
  • Aufzeichnung auf (einem anderen Gerät) auslösen. Hier wird bis zum Ablauf der in den Aufnahmeeinstellungen festgelegten Aufnahmezeit aufgezeichnet. Diese Zeit wird bei jedem Aufruf der Aufzeichnungsfunktion zurückgesetzt.

Mit Tags verwenden.

Tags in den Dann Feldern von Agent DVR Aktionen ermöglichen es Ihnen, dynamische Antworten zu erstellen. Es ist wichtig zu beachten, dass einige Tags kontextspezifisch sind. Zum Beispiel ist {FILENAME} nicht verfügbar für Alarmereignisse und {AI} ist nicht verfügbar, wenn das Ereignis nicht von einem AI-Server generiert wurde.

  • {ID}: Die Objekt-ID, sichtbar oben links im Editor beim Bearbeiten einer Kamera oder eines Mikrofons in Agent.
  • {OT}: Die Objekttyp-ID. 1 für Mikrofon, 2 für Kamera.
  • {FILENAME}: Der Dateiname. Anwendbar auf Ereignisse wie Aufnahme gestartet, Aufnahme beendet und Schnappschuss aufgenommen. Es handelt sich um den vollständigen lokalen Pfad zur Datei.
  • {CURRENT_RECORDING}: Der Dateiname der aktuellen Aufnahme. Vollständiger lokaler Pfad zur Datei. (v5.0.6.0+)
  • {MSG}: Der Name des Ereignisses, das die Aktion ausgelöst hat, z.B. "Manuelle Warnung".
  • {NAME}: Der Name des Geräts (zu finden auf der Registerkarte Allgemein).
  • {GROUPS}: Die Gruppen, zu denen das Gerät gehört (zu finden auf der Registerkarte Allgemein).
  • {LOCATION}: Der Standort der Kamera (zu finden auf der Registerkarte Allgemein).
  • {LEVEL} und {DB}: Die Bewegungs- oder Audiopegel. {DB} ist der Dezibelpegel für Audio-Geräte. Gemessen, wenn die Aktion ausgeführt wird. (v4.3.7.0+)
  • {AI}: Eine durch Kommas getrennte Liste von erkannten Objekten von AI, Kennzeichen von LPR oder erkannten Gesichtern von Gesichtserkennung.
  • {AIJSON}: JSON-Daten, die von DeepStack oder LPR zurückgegeben wurden.
  • {ZONE}: Die Zone, die die Aktion ausgelöst hat (leer, wenn AI nicht verwendet wird oder eine CSV-Liste für mehrere Zonen wie 1,2,3).
  • {BASE64IMAGE}: Live-Bilddaten-URL. Es handelt sich um die rohen Base64-codierten Bytes, die also entsprechend formatiert werden müssen (z.B.
    p=data:image/jpeg;base64,{BASE64IMAGE}
    ). (Verfügbar ab v4.5.9.0+)

Zum Beispiel, mit einem Ereignis AI: Gesicht erkannt, eine Dann Aufgabe Text zu Sprache mit dem Text

Hallo {AI}
wird jede erkannte Person mit Namen begrüßen.

Seien Sie vorsichtig mit Trigger-Alarmen auf Aktionen, um zyklische Routen zu vermeiden - zum Beispiel löst ein Alarm auf Kamera 1 einen Alarm auf Kamera 2 aus, der wiederum einen Alarm auf Kamera 1 auslöst.

Sobald eine Aktion hinzugefügt wurde, zeigt die Tabellensteuerung eine Zusammenfassung Ihrer Aktionen an. Ein grünes Häkchen zeigt eine aktive Aktion an.

Beispiel Aktionstabelle

Sie können den Zeitplaner verwenden, um Aktionen zu aktivieren/deaktivieren oder eine Aktion auszulösen. Zum Beispiel könnten Sie eine Aktion planen, um zu einer bestimmten Zeit eine E-Mail mit zwei Bildern zu senden.

Aktionen planen

In diesem Beispiel wurde eine Aktion hinzugefügt, um eine E-Mail mit 2 Bildern zu senden, die auf Kein Ereignis gesetzt wurde. Dann wurde ein Zeitplan-Eintrag erstellt, um diese Aktion um 8 Uhr morgens am Sonntag und Samstag auszuführen.

Benutzerdefinierte Aufgaben

Aufgaben sind Befehle, die Sie an Geräte anhängen können, um Aktionen manuell auszulösen. Aktionen können APIs von Drittanbietern aufrufen, um Aufgaben wie das Öffnen von Türen, das Einschalten von Lichtern, das Abspielen von Geräuschen usw. auszuführen. Um Aufgaben hinzuzufügen, zu löschen und auszuführen, wählen Sie ein Gerät auf der Live-Seite aus und klicken Sie auf das Aufgaben-Symbol .

Einrichten einer Aufgabe:
  • Geben Sie einen Text ein, um die Aufgabe zu beschreiben, zum Beispiel "Licht einschalten", und klicken Sie auf die + Schaltfläche. Klicken Sie auf OK
  • Klicken Sie auf das Bearbeitungssymbol , um das Gerät zu bearbeiten. Wählen Sie im Editor das Aktionen-Panel über das Menü oben rechts aus.
  • Fügen Sie eine Aktion hinzu. Wählen Sie die "Wenn"-Bedingung als die gerade erstellte Aufgabe aus (Aufgaben werden am Ende der Liste der verfügbaren Aktionen angezeigt) und konfigurieren Sie dann, was die Aufgabe tun soll.
  • Klicken Sie auf OK
  • Sie können diese Aktion jetzt manuell von der Live-Ansicht auslösen, indem Sie auf die Aufgaben-Schaltfläche klicken und auf den Pfeil neben der Aufgabe klicken.

Sie können Aufgaben auch über die Agent DVR API auslösen.

Dokumente
Filter angewendet